Barcelona und die Markthalle „Mercat de la Boqueria“

Kaum in Barcelona angekommen, eingecheckt und frisch gemacht, ging es auch schon auf dem direkten Weg in die Markthalle Mercat de la Boqueria. 

So etwas habe ich noch nie gesehen! Diese Farbenvielfalt, diese Vielfalt und Auswahl an Meeresfrüchte, Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse und alles so toll aufgebaut und angerichtet. Ich wäre am liebsten noch hundert mal an den gleichen Ständen vorbei gelaufen, denn ich konnte mich gar nicht daran satt sehen.

Wir haben uns nicht von dem ganzen stressigen Touristenstrom, den Selfistick`lern und der Asiatischen-Kamera-Urlauber-Kultur mit reißen lassen und schlenderten gemütlich durch diese paradiesische Halle.

Der Hunger trieb uns eine unglaublich begehrte Tapas-Bar (nicht ohne Grund), in die Ramblero de la Boqueria. Die Tapas, Fisch- und Meeresfrüchteplatten werden dort angerichtet wie in einem Sternelokal. Wir ergatterten einen der heiß begehrten Plätze, zwar am Rand, aber es war der perfekte Platz für uns. Wir hatten den direkten Blick zur Plancha wo der Koch seine frischen Gambas, Sepia, Langusten, Octopus, uvm. zubereitet und zur Anrichte, wo ein anderer diese wunderschönen Platten anrichtet und ihnen den letzten Schliff verpasst.

Wir aßen Pulpo a la Gallega und eine gemischte Fischplatte. DELICIOUS!

Diese Dynamik die hinter so einer Tapas-Bar entsteht beeindruckt einen doch schon sehr, da tranken wir doch gerne noch ein paar Cervezas mehr und ließen uns es richtig gut gehen.

Meine Mercat de la Boqueria Tipps für euch:

  1. findet euer eigenes Tempo um durch die Markthalle zu schlendern und lasst euch nicht von der Hektik mitreißen
  2. Fisch- oder Meeresfrüchteplatte unbedingt erleben in der Ramblero de la Boqueria
  3. es gab einen Stand mit Empanadas die wahnsinnig toll aussahen, der Stand sah etwas „mexikanisch“ aus, ist nicht zu empfehlen. Wir hatten uns sehr auf die Empanadas gefreut, allerdings mehr Schein als Sein
  4. Einen Crêpe am Crêpestand (der einzige in der Markthalle) holen und sich einen schönen Platz ausserhalb der Markthalle suchen um ihn zu genießen
  5. falls ihr auf der Jagd nach Safran seid, schaut euch mehrere Stände an, vergleicht und kauft dann. Informiert euch vorher über die Safranqualitäten

Das ist nur ein kleiner Auszug. Wenn ihr Barcelona noch nicht als Reiseziel eingeplant habt, dann wird es Zeit!

Eure Lisa ♥